Stress und Burnout –
eine Gefahr für Mensch und Unternehmen


Durch die gravierenden Veränderungen in unseren Lebens- und Arbeitsbedingungen lässt sich Stress im beruflichen oder privaten Alltag häufig nicht vermeiden. Doch jeder kann lernen, mit Belastungen umzugehen, um nicht durch chronischen Stress und Überlastung in die Burnout-Falle zu geraten.


Dafür biete ich Seminare an, die auf den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden der Arbeits- und Organisationspsychologie basieren. Ebenso fließen hier die neuesten Erkenntnisse der Burnout-Forschung ein.


Meine Seminare richtet sich an alle Menschen die in ihrem beruflichen oder privaten Alltag bereits stressgeplagt sind und besonders auch an die, die es gar nicht erst soweit kommen lassen wollen.

 

Individuelles Gesundheitsmanagement für Einzelpersonen
und Unternehmen – präventiv gegen Stress und Burnout


• Stress erkennen und verstehen
• Entspannungstraining: Loslassen und Entspannen (Autogenes Training/PMR)
• Kognitionstraining: Persönliche Stressverstärker erkennen und verändern
• Problemlösetraining: Stresssituationen wahrnehmen, annehmen und verändern
• Genusstraining: Erholen und Genießen lernen: Aufbau einer „regenerativen Gegenwelt“
• Wahrnehmung der Burnout-Symptomatik
• Burnout-Risikofaktoren
• Wege aus der Erschöpfungsfalle
• Wirksame Burnout-Prävention
• Ergänzungsbausteine zur Stressbewältigung durch:
      • Bewegung und Sport
      • das Schaffen von sozialem Rückhalt
      • Zielbestimmung
      • Umgang mit der Zeit
      • Strategien für den Notfall


Ergänzt wird das Training durch Achtsamkeitsübungen und praktisch einsetzbare, aktive Erholungsübungen “für zwischendurch“. Das Ziel des Trainings ist, Mut zu machen für den eigenen Weg und zu einem gelassenen und gesunden Umgang mit Belastungen in Beruf und Alltag.

 

Jeder Teilnehmer bekommt die Möglichkeit für seine eigene persönliche Belastungssituation individuelle Lösungsmöglichkeiten zu finden, bzw. zu entwickeln. Bei Bedarf sind auch Einzelgespräche und eine individuelle Beratung möglich.

 

Da das Seminar nach § 20 SGB V anerkannt ist, sind die Kursgebühren als Präventionsmaßnahme steuerlich absetzbar und kann im Rahmen der Erstattungsrichtlinien der gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden.